One moment in time - noch 15 Tage

Details
Erstellt am Dienstag, 10. Juli 2012 21:35
Zugriffe: 986

Queen live im Olympiastadion - hätte sich der Münchner vor 30 Jahren gut vorstellen können, und ich habe jetzt Karten dafür. Nur ist es eben nicht das Stadion in München, sondern das in London, und ich bekomme auch nicht Freddie Mercury zu sehen, sondern Elisabeth II. Schon wieder so ein Ding - wer kann schon von sich sagen, die Königin von England live erlebt zu haben ? Denn natürlich wird das Staatsoberhaupt des Vereinigten Königreichs am 27.7. die Spiele eröffnen.

In der Zwischenzeit werden die anklopfenden Radiosender noch größer: Nach dem Gespräch mit Radio Oberland am 18. April folgt kommenden Montag ein Interview mit Antenne Bayern. Ob wir doch noch Häppchen für die Journalisten vor unserem Haus schmieren müssen ?

Mehr Spaß gibt es auch an der Dienstplan-Front: Mindestes zwei freie Tage pro Racket Tester plus alle Finals angucken. Da stört es auch nicht, dass die Arbeitstage zeitweise um 7:30 morgens beginnen - auch für den Langschläfer ist es eine Ehre, für dieses Ereignis mitten in der Nacht aufstehen zu dürfen.

Was mich auch freut ist, dass ich in der Zwischenzeit für Bayern nicht mehr alleine am Start bin: Mit Sabine Winter, die gleich ums Eck in Seefeld aufgewachsen ist, stellen wir auch noch die Ersatzspielerin für das Damenteam. Ich sehe sie seit gefühlt 25 Jahren spielen (obwohl sie erst 20 ist Tongue out), und da trifft es eine, die es wirklich verdient hat.