Torsten von Wurlitz: Flussperlmuschel. Der Blog zum Buch.

"Auf Grund der mangelnden Gesprächigkeit seines neuen Spielers endete die Show in der Rehauer Innenstadt fünf Minuten früher als geplant, und Gerch verließ zusammen mit Spirelli die Bühne.

Das rettete ihnen das Leben. Denn die gewaltige Explosion ließ von der Holzkonstruktion, auf der sie gestanden hatten, nichts übrig. Wobei man dasselbe ebensogut für den halben Maxplatz sagen konnte."

 

Wer geglaubt hatte, diese Geschichte würde niemals entstehen, der hat sich geirrt ...

 

Flussperlmuschel - Wunderlichs erster Fall.  *  Kartoffeldenkmal - Wunderlichs zweiter Fall.

Blutbräu - Wunderlichs dritter Fall.  *  Modellstadtkiller - Wunderlichs vierter Fall.

Die Reh-Gionalkrimis von Torsten von Wurlitz.

Verfolgen Sie, wie sich Kommissar Wunderlichs Ermittlungen vom Toten in der Schwesnitz nach und nach einmal um die halbe Welt und wieder zurück in die Industriestadt im Grünen bewegen. Und wie er ein Jahr später nach einem mysteriösen Todesfall am Schneeberg in eine atemlose Jagd entlang der Rehauer Denkmäler gerät. Diese kaum überstanden, stolpert er in einen Mafia-Thriller um das Rehauer Bernstein-Bier. Und im Herbst darauf muss er in einer mörderischen Schnitzeljagd verhindern, dass die Stadt in Schutt und Asche gelegt wird.


Eisige Sieben - ein Kornberg-Krimi

Details

Der Große Kornberg

Kommissar Wunderlichs fünfter Fall steht vor der Tür: Nach vier Rehau-Krimis muss sein Team diesmal eine Nummer größer denken.

Ein Jahrhundert-Schneesturm am Großen Kornberg enthüllt ein grausiges Geheimnis. Wer ist die Person, die der Suchtrupp leblos bei dem verlassenen Waldwirtshaus findet? Wie steht sie in Verbindung zu den Bürgermeistern der Kornberg-Städte, die in der Woche zuvor auf rätselhafte Weise verschwunden sind? Und weshalb bedroht ein unbekannter Schmierfink örtliche Prominente aus Wirtschaft und Kultur mit dem Tode? Kriminalhauptkommissar Wunderlich hatte versucht, mit seinem Freund und Hobby-Ermittlungspartner, dem Rehauer Bürgermeister Edmund Angermann, die Sache aufzuklären – bis Angermann selbst in die Fänge einer buchstäblich eiskalten Verbrecherorganisation gerät. Der Showdown auf dem verschneiten Gipfel im östlichen Oberfranken ist nun unausweichlich.

Wie "Modellstadtkiller" wird "Eisige Sieben" wieder ein etwa 250 Seiten starker Krimi im Taschenbuchformat. Das Manuskript ist heute (Mitte Juni 2020) bereits zu 95% fertig! Erscheinungstermin: Vor Weihnachten 2020. Um die Wartezeit bis dahin etwas zu verkürzen, vor allem in der Corona-Zeit, gibt es

hier das erste Kapitel zum freien Download als PDF!

Viel Spaß, spannende Unterhaltung, und wir sehen uns in Rehau, Schwarzenbach, Kirchenlamitz, Marktleuthen, Wunsiedel, Selb und Schönwald!

 

Zurück zum Torsten-von-Wurlitz-Blog

Von-Wurlitz-TV

Details

Torsten von Wurlitz auf TV Oberfranken: Literaturzeit

Die Serie unseres Regionalfernsehens über Autoren aus Hochfranken - jetzt mit Lesungen aus den Rehau-Krimis in der Mediathek !

https://www.tvo.de/mediathek/video/literaturzeit-torsten-von-wurlitz-liest-flussperlmuschel/
https://www.tvo.de/mediathek/video/literaturzeit-thriller-time-der-nervenkitzel-an-ostern/

 

 

Impressionen der Buchmesse

Details

Am 6. und 7. April 2019 fand in Wunsiedel die 2. Buchmesse im Fichtelgebirge statt. Der Burg Verlag und ich waren dabei! Hier ein paar Eindrücke von diesen beiden gelungenen Tagen.

DSC_0121 - Kopie
DSC_0128 - Kopie
DSC_0134 - Kopie
DSC_0144 - Kopie
DSC_0151 - Kopie
 

Lesungen und Termine

Details

Torsten von Wurlitz liest, signiert und erzählt

Bei allen Lesungen können die vier Krimis auch erworben und / oder mit persönlicher Widmung versehen werden.

2020

  • Samstag, 15.August, 17-19 Uhr: "Best of Rehau-Krimis"  - Open Air-Lesung auf dem Maxplatz in Rehau (bei schlechtem Wetter im Festsaal des Alten Rathauses) - eine Veranstaltung, bei denen ich aus allen vier Büchern lese. Das Catering übernehmen Nina Lottes und Simone Steinhäußer vom El Gusto.
  • Eisige Sieben - Wunderlichs fünfter Fall. Auch hierfür wird nach Möglichkeit noch in 2020 eine Lesung eingeplant. Erscheinungstermin und Buchpräsentation: Ende Oktober 2020.

 

2019

  • Montag, 25. März, 11:30 Uhr: Feierliche Übergabe von "Modellstadtkiller" an Bürgermeister Michael Abraham an der Stadtbrand-Stele beim Kiehdreekgässla (Ludwigstr.) in Rehau.
  • Montag, 25. März, 16:30-18:00 Uhr: Signierstunde in der Buchhandlung seitenWeise in Rehau
  • Dienstag, 26. März, 10 Uhr: Torsten von Wurlitz bei TV Oberfranken (Aufzeichnungstermin für 2 Kurzlesungen; Ausstrahlung Anfang April)
  • Samstag, 6. April, 13 Uhr: Lesung im Rahmen der 2. Wunsiedler Buchmesse in der Fichtelgebirgshalle.
  • Samstag/Sonntag, 6./7. April, 10-17 Uhr: Während der Buchmesse durchgehend Signierstunde am Stand des Burg-Verlags.
  • Ostermontag, 22. April, 18 Uhr: Literaturzeit - Lesung bei TV Oberfranken - jetzt abrufbar in der TVO-Mediathek.
  • Samstag, 1.Juni, 15-18 Uhr: Bei Führung Mord! Im Rahmen des Kellerfestes der Kommunbräu Rehau wird wieder am Originalschauplatz von "Blutbräu" - im Feilenhauer-Bierkeller - gelesen. Stündlich im Rahmen der Kellerführungen.
  • Donnerstag, 4.Juli, 19:30 Uhr: Lesung aus "Modellstadtkiller" in der Grotte in Regnitzlosau
  • Freitag, 19. Juli 2019, 20:00 - 21:30: Lesung im Rahmen der Weilheimer Lesepause, Kirchplatz Weilheim/Obb.
  • Donnerstag, 1. August 2019, 16:00, 18:00 und 20:00: 3 Lesungen im Rahmen der Sommerlounge Fichtelgebirge (Maxplatz Rehau)
  • Freitag, 30. August 2019, 19:00 bis ca. 22:00 Uhr: Lesung aus "Modellstadtkiller" im Innenhof des El Gusto in Rehau - bei fränkischen und spanischen Tapas aus Ninas und Simones bewährter Küche wechseln sich spannendes Essen und mörderische Attentate ab.

 

2018

  • Samstag, 2. Juni: 14 Uhr, 15 Uhr, 16 Uhr und 17 Uhr. Beim Kellerfest der Kommunbräu Rehau gibt es vier Kurzlesungen direkt im Felsenkeller in der Ascher Straße! Und zwar zum Ende einer jeden Führung, die von Norbert Gräßel durchgeführt wird. Hiervon hat die Frankenpost eine tolle Fotostrecke veröffentlicht!
  • Mittwoch, 27. Juni: 18 Uhr. Stadtspaziergang "Kriminelles Rehau". Im Festsaal des Alten Rathauses gibt es diesmal zunächst eine 30minütige Präsentation "Making of..." zur Entstehungsgeschichte meiner drei Krimis. Anschließend spazieren wir den kurzen Weg zur Kommunbräu, wo an einem der mörderischen Originalschauplätze noch eine halbe oder dreiviertel Stunde aus "Blutbräu" gelesen wird.
  • Freitag, 29. Juni: 19 Uhr. Lesung in der "Grotte" in Regnitzlosau. In der romantischen Bücherei im Gewölbe gleich neben der Regnitzlosauer Kirche gibt es eine Stunde aus "Blutbräu".
  • Samstag, 30. Juni: 10-24 Uhr. Treffen Sie Torsten von Wurlitz auf dem Stadtfest Rehau! Wie immer werde ich den ganzen Tag auf dem großen Fest meiner Heimatstadt unterwegs sein - und wer dann dringend eine Unterschrift braucht oder einfach Fragen, Anregungen und Kritik zu den Rehau-Krimis loswerden möchte: Sehr gerne!
  • Freitag, 7. September: 19-20 Uhr. Präsentation "Making Of ... Rehau-Krimis" bei den Rehauer Kulturtagen im Festsaal des alten Rathauses.
  • Samstag, 8. September: 11-12 Uhr. Signierstunde in der Buchgalerie im Altstadthof in Hof / Saale.
  • Montag, 15. Oktober: 17-18 Uhr. Torsten von Wurlitz im Gespräch bei extra-radio in Hof in der Sendung Gutgelaunte Gäste. Siehe auch Hof-Programm Oktober 2018, S.55.

 

2017

  • Samstag/Sonntag, 28./29. Oktober: 10-18 Uhr. Bei den 1. Oberfränkischen Autorentagen im Rehauer Schützenhaus bekommt Bürgermeister Michael Abraham zum Auftakt feierlich das erste Exemplar von "Blutbräu" überreicht. Anschließend werde ich am Samstag 45 Minuten aus "Flussperlmuschel" und am Sonntag 30 Minuten aus "Kartoffeldenkmal" lesen.
  • Mittwoch, 29. November: 19 Uhr. Premiere im doppelten Sinn. Im Schalander der Kommunbräu war ich noch nie, weder zum Lesen noch überhaupt. Und dort findet die erste Lesung aus dem soeben erschienenen Blutbräu statt.

 

 

Da ist das vierte Ding!

Details

ISBN:  978-3-944370-89-7

Erscheinungsdatum: 22.März 2019

228 Seiten, Taschenbuch

 

 

Erhältlich auch bei Friedoline
- dem Onlineshop von "Wunderlichs Frau"
(mit persönlicher Widmung bestellbar!)

Link zum Verlag

Vorstellung auf stadt-rehau.de

 


Torsten von Wurlitz die Vierte:  

  • 25. März 2019, 11:30 Uhr: Feierliche Übergabe des städtischen Erstexemplars an Bürgermeister Michael Abraham (Gedenkstein "3. Stadtbrand" am Kiehdreekgässla).
  •  
  • 25. März 2019, 16:30 - 18:00: Signierstunde in der Buchhandlung seitenWeise in Rehau.
  • 6. April 2019, 13:00 Uhr: Erste Lesung aus "Modellstadtkiller" auf der 2. Wunsiedler Buchmesse, anschließend Samstag und Sonntag Signierstunden am Stand des Burg-Verlags
  • Frühjahr / Sommer 2019: Lesungen im Alten Rathaus Rehau und in der "Grotte" in Regnitzlosau
  • 1. August 2019: Lesung auf der Sommerlounge im FIchtelgebirge, Rehau, Maxplatz.

 

 

 

Modellstadtkiller: Wir machen Druck!

Details

Lektorat fertig (O-Ton: "Es ist derart gut geworden, ich bin völlig begeistert."), Satz fertig, Cover fertig. "Modellstadtkiller" ist heute in Druck gegangen und erscheint spätestens am 25. März 2019 im Handel.

An diesem Tag werde ich in Rehau um 11:30 an der Stadtbrand-Stele neben dem Kiehdreekgässla das Buch symbolisch und feierlich an den (echten) Rehauer 1. Bürgermeister Michael Abraham übergeben und plane am Nachmittag des gleichen Tages, auch in der Buchhandlung "Seitenweise" zu signieren. Genauere Info folgt.

Auf der 2. Wunsiedler Buchmesse am 6./7. April in der Fichtelgebirgshalle wird "Modellstadtkiller" am Stand des Burg-Verlags als Neuerscheinung vorgestellt und es wird von mir dort die erste Lesung geben: 6. April, 13:00 - 13:30 Uhr. An diesem gesamten Wochende bin ich zudem am Stand und signiere jeden meiner vier Krimis.

Hier ein Update meiner Veranstaltungstermine.

Bis dahin noch eine zweite Leseprobe, um die Wartezeit zu verkürzen:

Erster Tag

Erst Sekunden nach dem Knall wurde Karsuntke sich bewusst, dass er mitten in einer Apokalypse gelandet war. Als die Brückenpfeiler vor ihm wie vom Blitz getroffen in sich zusammensackten. Einer nach dem anderen, wie Schornsteine alter Fabriken, die gerade gesprengt wurden. Ohrenbetäubender Lärm überzog das Tal. Eine Lawine aus Staub regnete auf den Perlenbachgrund nieder, um sich sogleich, aufgepeitscht vom fallenden Beton, wieder hoch in die Lüfte zu erheben und den Himmel über Rehau zu verdunkeln. Es sah aus, als wäre ein Vulkan ausgebrochen. Die Erde erzitterte unter der Last des niedergehenden Betons, so dass man die Erschütterung bis zum Maxplatz spüren konnte.

Aber das alles bekam Herbert Karsuntke schon nicht mehr mit. Er hatte zwar, natürlich, versucht, panisch und schlagartig zu bremsen, dass es nur so quietschte und rauchte und sich der Reifengummi meterlang auf den grauen Asphalt rieb. Aber er hatte nicht den Hauch einer Chance gehabt. Mit immer noch fast sechzig Sachen war sein Truck auf das zusammenbrechende Straßenstück gedonnert, das den Zwölftonner erbarmungslos mit in die Tiefe riss wie in einen Höllenschlund.

Dann Stille.

 

 Zurück zum Torsten-von-Wurlitz-Blog

 
   
© IsaTor Network Weilheim